Wichtige Daten der Arasaka Vorgeschichte

  • Saburo Arasaka wird geboren.
  • Fliegerpilot Saburo Arasaka wird im Zweiten Weltkrieg schwer verwundet.
  • Saburo Arasaka übernimmt die Leitung der Arasaka Corporation
  • Die Arasaka Corporation unterstützt zusammen mit EBM und Petrochem Richard Night bei der Gründung von Coronado City (später Night City).
  • "Grand Unification of Ministries and Agencies" wird in Japan umgesetzt. Der politische Einfluss durch rechte Parteien und Arasaka steigt.
  • Arasaka Security schließt erste Verträge für paramilitärische Einheiten. Schulung der weltweit ersten "Firmenarmee" beginnt im Norden von Hokkaido.
  • Der zweite Koreakrieg bricht aus. Nordkorea droht mit Atomraketen. Der private Bunker "Familie Kabuto" von Arasaka bricht Verkaufsrekorde
  • Arasaka unterstützt die Marine Westaustraliens bei Auseinandersetzungen gegen Indonesien und Australien
  • Laut Berichten der WNS (World News Services) beteiligt sich Arasaka aktiv am Zweiten Koreakrieg.
  • Amazonian Security und Arasaka unterstützten die portugiesische Regierung bei der Unterdrückung politischer Einmischungen aus Spanien
  • Taiwan erklärt mit Hilfe von Arasaka Truppen die permanente Unabhängigkeit vom chinesischen Festland
  • Im dreijährigen "Mob War" säubern die Truppen von Arasaka die Straßen vom gewalttätigen Mob und übernehmen so mithilfe der anderen Megakonzerne die Kontrolle über Night City.
  • Ein geheimer Biopod-Panzer (mit menschlichem Gehirn) der japanischen SDF entkommt und läuft Amok. Spezialeinheiten von Arasaka schalten ihn aus.
  • Aufgrund von Dürre, Umweltverschmutzung und Versalzung der Flüsse herrschen Kämpfe um Süßwasser in Adelaide, Australien. Die Arasaka Bank finanziert eine Entsalzungsanlage.
  • Militech unterstützt die afrikanische Bevölkerung, Arasaka dagegen die Regierungen. Arasakas Truppen und Panzer wehren Militech ab. Ein Warlord wird von einer lokalen Gang getötet, welche neueste Militech-Waffen führten.
  • Der "Black Liberation Army" gelingt mit Hilfe von Arasaka der Putschversuch in Südafrika. Arasaka erwirbt dagegen Land und Rechte für den Bau von Minen.
  • Im Ozeankrieg um die Macht der IHAG (Internationale Handelsmarine Aktiengesellschaft) erhalten die Aqua-Techfirmen OTEC (Ocean Technology and Energy Corp) und CINO (Corporation Internationale Natuicale Et Oceanique) Unterstützung von Megakonzernen. OTEC von Militech und CINO von Arasaka.
  • Die Rivalität zwischen Militech und Arasaka spitzt sich zu und der Vierte Konzernkrieg bricht aus. Während des großen Showdowns am Arasaka Tower in Night City detoniert ein 2 Kilotonnen Nuklearsprengkopf.
  • Cyberpunk 2077 beginnt

Die drei Säulen der Macht

Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit von Privatpersonen oder Firmeneigentum geht, genießt Arasaka Security als weltweit größter Anbieter den besten Ruf.

Sei es ganz verdeckt und nicht erkennbar oder typisch im schwarzen Outfit: Die Mitarbeiter von Arasaka stellen Polizisten, Sicherheitsberater, Wachleute, Bodyguards, Spezialeinheiten oder sogar ganze Armeen.

Auch Waffen, Sicherheitstechnik, Computer und Equipment von Arasaka werden gerne für den eigenen Schutz verwendet.

Banken

Auf Saburo Arasakas Konzept hin wurde eine Bank ins Leben gerufen, deren anfängliches Kapital vom japanischen Wirtschaftsboom der '70er,'80er und '90er gestützt wurde.

Kunden der Bank sind hauptsächlich Firmen oder andere Business-Partner. Es können aber auch Regierungen sein oder politische Minderheiten, sofern sich Arasaka dadurch einen Vorteil erhofft.

Güter

Polizeiequipment, kleinere und nicht letale Waffen wie Taser und EMP-Gewehre, Selbstschussanlagen, Rüstungen, sowie schwerere Waffen für die eigenen Truppen. Arasaka kann allerdings nicht mit dem Umsatz durch Waffenverkäufe mithalten, den Militech erzielt.

Es werden zusätzlich allgemeine Güter und Marken produziert, wie z.B. Medikamente, Spielwaren oder Airlines. All diese Produkte werden jedoch meist von Tochterunternehmen auf dem Markt vertrieben.
arasaka

Die Arasaka Corporation ist eine der vielen Megakonzerne in der Spielwelt von Cyberpunk 2077

Bisher ist nur aus Trailern und Screenshots die Rückkehr der japanischen Firma aus dem Universum des Pen&Paper Rollenspiels bekannt. 

Die bisherigen Informationen in diesem Artikel konzentrieren sich daher auf die Geschichte von Cyberpunk 2020, müssen jedoch mit ein wenig Skepsis betrachtet werden, da das Videospiel Cyberpunk 2077 bisher durch CD Projekt Red als eine "Interpretation" der Vorlage gesehen wird und nicht zwangsläufig als eine Fortsetzung des Kanons. 

Demnach könnten sich einige Ereignisse in der Vorgeschichte des Videospiels anders zugetragen haben oder z.B. Charaktere komplett fehlen oder durch neue ersetzt worden sein.

Der Aufstieg der Arasaka Corporation

Die zentrale Figur der Arasaka Corporation war Saburo Arasaka. Er wurde 1919 in die ehrwürdige Familie mit Wurzeln eines Samurai-Clans geboren. Während des Zweiten Weltkrieges war Saburo ein sehr ehrgeiziger und talentierter Flugzeugpilot, welcher mit 23 Jahren bereits über 20 bestätigte Tode verzeichnen konnte. In einem Einsatz wurde er schwer verletzt als Kugeln und Trümmerteile seinen linken Arm zerfetzten, seinen Schädel und das linke Auge trafen. Mit einem funktionslosen Arm und erblindeten Auge würde er nie wieder fliegen können.

Saburo litt unter der Schwäche seines Körpers und als Japan am 25 August 1945 kapitulierte, war er dem Selbstmord nahe. Er setzte jedoch den Entschluss Japans alte Größe wiederherzustellen und sie als alleinige Weltmacht zu etablieren. 

Wild entschlossen studierte Saburo Arasaka Politik, Geschichte und Wirtschaft bis zum Tode seines Vaters im Jahre 1960. Dann übernahm er die Firma und verwandelte die Arasaka Corporation von einem einfachen internationalen Handelskonzern in einen Megakonzern. 

Saburo Arasaka erkannte, dass der wahre Schlüssel zur Macht Information war und um diese zu erlangen wurde Arasaka Security sein größtes Werkzeug. In den kommenden 25 Jahren wuchs das Sicherheitspersonal, das Equipment und Know-How von Arasaka Security so stark, dass es 1990 bereits einer der Marktführer in Sachen privater und geschäftlicher Sicherheit wurde. Fast alle großen Unternehmen besaßen Computer, Schaltzentralen und Überwachungssysteme von Arasaka, ließen Mitarbeiter der Firma interne Sicherheitslücken beleuchten oder bestellten Bodyguards zum Schutz. Somit besaß Arasaka Einsicht in alle großen Firmen und verschaffte sich Zugang zu Informationen über die Konkurrenz. 

Arasaka Security wuchs neben der Arasaka Bank und Arasaka Manufacturing zur dritten Hauptsäule der Firmenstrategie heran.

1992 unterstützt die Arasaka Bank zusammen mit EBM und Petrochem den Städtebauer Richard Night finanziell bei der Gründung von Coronado City. Diese Stadt wird später als Night City bekannt, der Schauplatz von Cyberpunk 2077. Die Verflechtungen der Arasaka Corporation in das weltliche Geschehen wachsen.

Aufgrund seines Wissens, seiner geschickten Manipulation und Investitionen gelang es Saburo Arasaka den Börsencrash von 1994 nicht nur vorherzusehen, sondern auch noch Kapital daraus zu schlagen. 

1997 eröffnete Arasaka eine Militärschule im Norden von Hokkaido, Japan und begann mit der Abschließung von Verträgen für die weltweit erste Firmenarmee. In den folgenden Jahren verschlang Arasaka nahezu alle anderen lukrativen Mitbewerber oder zerstörte sie.