Cyberpunk 2077 - Spielender Junge

Heute wird der Tag durch eine weitere Episode der Frame-by-Frame Traileranalyse des E3-Trailers von Cyberpunk 2077 verschönert. Dieses Mal geht es um moderne Technik und wer sie sich überhaupt leisten kann.

Der Text von Cyberpunk.net:

Im Jahr 2077 ist Technologie allgegenwärtig. Die Industrie ist automatisiert, die Massen werden pausenlos mit Werbung bombardiert, menschliches Fleisch und Knochen werden durch Schaltkreise und Stahl ersetzt ... die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Obwohl billige elektronische Geräte und Dienstleistungen auch den ärmsten Mitgliedern der Gesellschaft zugänglich sind, können sich die meisten die neuesten Spielereien nicht leisten – oder auch nur kaputte Ausrüstung ersetzen. Aus diesem Grund lernen die meisten schon in jungen Jahren, zu improvisieren und Reparaturen mit Schrott durchzuführen, eigene Abwandlungen zu basteln, eigene Waffen zu bauen.

In diesem Shot des Trailers könnte sich eine kleine Anspielung an das Pen&Paper Rollenspiel Cyberpunk befinden. Die Firma SegAtari entwickelte dabei ein Virtual Entertainment System namens Rush. Die Spielekonsole kombinierte virtuelle Technologie mit Braindance und besaß über 300 vorinstallierte Spiele.

Cyberpunk.net - Cyberpunk 2077 E3 2018-Trailer: Frame by Frame EP05