Der E3-Trailer von Cyberpunk 2077 erhielt unterm Stich sehr viel positives Feedback. Doch es gab Zweifler, die die Grafikqualität anprangerten und fürchteten, dass aufgrund des geplanten Multiplatform-Releases sich die Grafik immer an der leistungsärmeren Hardware der Konsolen orientieren würde. Laut einem Interview mit GamesIndustry.biz mit CDPR CEO Marcin Iwiński dürfen sich PC-Zocker jetzt entspannen.

Als er zu der Gameplay-Demo von der diesjährigen E3 befragt wurde und zu den Spezifikationen verwendeten PCs, antwortete Iwiński:

"Die Current Gen Konsolen sind wirklich leistungsstark, insbesondere wenn wir über die Xbox One X und die PS4 Pro sprechen. Wir tun unser Bestes, um es für diese zu maximieren, aber es ist zu früh, um genau zu sagen, was wir erreichen können. Die PC-Version wird immer über dem stehen, weil die Hardware konstant Upgrades und Verbesserungen erhält, auf die wir zugreifen können. Aber es sollte großartig auf aktuellen Konsolen aussehen."

Ein möglicher visueller Downgrade scheint auch nach Meinung vieler technikverliebter Medien bei Cyberpunk 2077 für PC eher weniger wahrscheinlich, war es doch bei The Witcher 3 ein viel größeres Thema. 

Cyberpunk 2077 erscheint irgendwann zwischen jetzt und spätestens 2021 für PC, Xbox One und PS4 bzw. Xbox One X und PS4 Pro. Über einen Release für die Next Gen Konsolen wird bereits gemunkelt. 

GamesIndustry.biz - The blood, sweat and tears behind Cyberpunk 2077