Cyberpunk: Edgerunners

Heute zündete CD Projekt Red bei der ersten Ausgabe von Night City Wire eine weitere Hype-Granate: Es kommt eine waschechte Anime-Serie zu Cyberpunk!

Die Serie nennt sich Cyberpunk: Edgerunners und erzählt in zehn Episoden die eigenständige Geschichte eines gewöhnlichen Street Kids aus Night City auf dem Weg zum Edgerunner -  einen gesetzlosen Söldner, auch als Cyberpunk bekannt.

Still und heimlich arbeitet CD Projekt Red seit 2018 an der einzigartigen Anime-Serie und kooperiert mit der japanische Animationsfirma Studio Trigger, welche die Welt von Cyberpunk mit ihrem markanten, dynamischen Stil zum Leben erweckt.

 Hiroyuki Imaishi (Gurren Lagann, Kill la Kill, Promare) ist der Regisseur der Serie und wird vom Regieassistenten Masahiko Otsuka (Gurren Lagann, Promare), Creative Director Hiromi Wakabayashi (Kill la Kill), Character Designer Yoh Yoshinari (Little Witch Academia, BNA: Brand New Animal) und Yuto Kaneko (Little Witch Academia) sowie den Drehbuchautoren Yoshiki Usa(SSSS.GRIDMAN, Promare) und Masahiko Otsuka (Gurren Lagann, Kill la Kill, Promare) unterstützt.

Der Soundtrack von Cyberpunk: Edgerunners wird von niemend geringerem komponiert als Akira Yamaoka, welcher Dank seiner Arbeit an der Silent Hill-Serie schon Kultstatus genießt. 

Adam Badowski, Game Director von Cyberpunk 2077 und Head of Studio über die Serie:

“Wir freuen uns riesig, endlich ankündigen zu können, dass wir an einem Anime im Cyberpunk-Universum arbeiten.

Wir haben quasi jede Form fiktiver Cyberpunk-Werke verschlungen, egal ob zum Schauen, Lesen oder Spielen; es ist ein Genre, das so viel Spielraum für Kreativität lässt und es hat uns immens beeinflusst. Cyberpunk: Edgerunners ist unsere Liebeserklärung an Cyberpunk als Ganzes, und an animierte Geschichten im Besonderen.”

Auch Masahiko Otsuka, CEO bei Studio Trigger, freut sich ebenfalls sehr über die Zusammenarbeit:

“Wir bei Trigger sind überglücklich, gemeinsam mit CD Projekt Red eine gänzlich neue Geschichte im Universum des stark antizipierten Cyberpunk 2077 erzählen zu können. Es ist eine große Herausforderung, dieses Universum in einen Anime zu übertragen, aber wir stellen uns dieser sehr gerne.” 

Regisseur Hiroyuki Imaishi hofft, allen Fans gerecht zu werden: 

“Ich habe das Genre Cyberpunk immer geliebt, aber fand es schwierig, etwas Eigenständiges darin zu kreieren. Darum bin ich umso glücklicher, gemeinsam mit CD Projekt Red an diesem Projekt zu arbeiten. Es wird nicht einfach sein, sowohl Spiele- als auch Anime-Fans glücklich zu machen, aber ich liebe Herausforderungen und ich freue mich auf die Produktion. Wir geben unser Bestes, die Erwartungen nicht nur zu treffen, sondern zu überbieten."

Allem Anschein nach wird die Serie 2022 auf Netflix erscheinen und folgt ganz neuen Charakteren in einer anderen Zeitlinie, da bewusst auf den Zusatz "2077" im Titel verzichtet wurde.