Night City Wire - Episode 1

Heute veröffentlichte CD Projekt Red endlich die finalen Details zum Online-Event Night City Wire, welches morgen ausgestrahlt wird.

Gezeigt wird der Stream am 25.06.2020, um 18 Uhr deutscher Ortszeit auf dem offiziellen Twitch-Kanal von CD Projekt Red. Wer es zeitlich nicht schafft oder alles nochmal gucken möchte, kann hinterher zusätzlich auf dem offiziellen YouTube-Kanal vorbeischauen.

Die Entwickler haben ein schönes Paket geschnürt, bestehend aus einem brandneuen Trailer zu Cyberpunk 2077, Gameplay-Szenen und einem Talk mit den Entwicklern (unter anderem mit Quest Designer Patrick Mills). Dabei wird ein Feature genauer beleuchtet, welches einen festen Platz im Cyberpunk-Universum hat: Braindance.

Die erste Episode von Night City Wire soll etwa eine halbe Stunde lang sein. Ihr habt richtig gehört, denn der Spaß geht in Serie. Wann die weiteren Folgen ausgestrahlt werden, ist noch unklar, aber wir könnten uns vorstellen, dass es zu Zeiten der ehemaligen Gamescom und Tokyo Game Show passieren könnte. 

Was war Braindance noch gleich?

Braindance ist eine virtuelle Realität und persönliche Unterform des Net, welche den Nutzer unzählige Medien konsumieren lässt (z.B. Nachrichten, Berichte, Musikvideos, Videospiele, fiktive Geschichten), aber auch komplette Erlebnisse, welche von anderen Personen aufgenommen oder editiert wurden.

Braindance wurde in der Welt von Cyberpunk von der Doktorandin Yuriko Sujimoto im Jahr 2007 an der Universität von Kalifornien in Santa Cruz entwickelt. Mit dieser Technik zeichnete sie zunächst ihre Erinnerungen, Gefühle und Sinneswahrnehmungen auf. Die Technik wurde weiter verfeinert und sollte später zur Therapie und Rehabilitation von Straftätern genutzt werden, danach sogar als Kriegssimulator mit der Hilfe von Militech. 

Kommerzielle Dienstleistungsunternehmen produzieren Content häufig dadurch, dass Mitarbeiter Dinge erleben, die für normale Menschen unmöglich sind (zu teuer, zu weit weg, zu gefährlich). Die Erlebnisse werden live aufgezeichnet und dann von Technikern editiert und aufbereitet.

Braindance erlebt man entweder in einer Kino-Kabine, die man besucht, als Stream in einer Art Abo-Service oder mit teuren Datenträgern von Zuhause aus.

Natürlich gibt es einen großen Markt für sexuelle Inhalte und interaktive Pornos (z.B. 3 mouths - 1 desire: Sasha Devon experience), sowie einen Schwarzmarkt für perverse und illegale Inhalte. 

Twitch.com - CD Projekt Red