Anfang letzten Monats kündigte Microsoft eine auf 45.000 Konsolen limitierte Xbox One X im Cyberpunk 2077-Look an, zusammen mit dem passenden Controller. In einem neuen Video lernen wir mehr über den Designprozess, an dem sowohl Entwickler von Xbox als auch CD Projekt Red beteiligt waren. 

Für Xbox Design Director Monique Chatterjee war der E3-Trailer aus 2018 eine der Hauptinspirationen. Ihr gefielen die vielen Farben, wie z.B. die Lichter des Kragens das Gesicht von V einrahmten und das beleuchtete Samurai-Logo auf dem Rücken der Jacke.

Insgesamt gab es in der finalen Entscheidungsrunde vier unterschiedliche Designs. Für Monique war es wichtig, dass die Konsole wie eine Art Flickenteppich aussieht, bei der Equipment von anderen Geräten zusammengebaut wurde (z.B. von Firmen wie Militech und Seocho Electronics). Unterschiedliche Labels und mit dem Laser eingravierte Warnhinweise sollen mehr über das Innere erzählen. Die Verbindung zum Kern der Konsole entsteht zusätzlich durch das Glow-in-the-Dark-Panel an der Vorderseite, sodass man glaubt, etwas leuchte aus der Konsole heraus. 

Um die unterschiedlichen Farbpanele nachzuahmen, wurde die Konsole erst mit einem Mylarkunststoff überzogen, aus dem dann per Laser Stücke ausgeschnitten wurden, um in den Zwischenräumen die Farben aufzutragen. Allein von der Farbe Blau wurden so über 30 Farbabstufungen auf dem Gehäuse untergebracht. 

Durch die sehr feine Auftragung der Farben war viel Texturarbeit möglich geworden. So konnte man es so aussehen lassen, als sei die Farbe durch mehrere Stöße der Konsole abgeplatzt, um einen abgegriffenen Look zu kreieren. 

Die kleine Leuchtdiode in Cyan ist das erste zusätzliche Licht, welches jemals an einer Xbox platziert wurde und spiegelt die Cyberware wieder, die viele Menschen in Cyberpunk 2077 an der Schläfe tragen. Sogar das HDMI-Kabel ist zum ersten Mal bunt und ebenfalls in Cyan gehalten. 

Lead Graphics Designer Przemyslaw Juszczyk und Art Director (Characters, Vehicles & Weapons) Pawel Mielniczuk betreuten das Projekt auf der Seite von CD Projekt Red

Wie ihr vielleicht noch wisst, folgt die Spielwelt von Cyberpunk 2077 vier unterschiedlichen Stilrichtungen (Entropie, Kitsch, Neo-Militarismus und Neo-Kitsch). Die Konsole sollte an der Vorderseite dem Kitsch-Stil entsprechen und dem Neo-Militarismus auf der Rückseite, sodass eine Ying und Yang-Beziehung beider Seiten entsteht. Kitsch steht laut den Entwicklern für schillernde Farben, Massenproduktion, Plastik und Chrom. 

Auf der Rückseite stehen die eingefrästen, leicht angewinkelten, sonst geraden Linien für die Megakonzerne. Die Seite ist dem Vandalismus zum Opfer gefallen und jemand hat "No Future" drübergeschmiert. Der Slogan "No Future" soll laut CDPR demnach eher bedeuten, dass man im Hier und Jetzt lebt und keine Limits kennt, da es eh keine Zukunft für einen gibt. 

Als echter Cyberpunk hat der Controller aus dem Bundle ein asymmetrisches Design, welches in der Mitte geteilt ist. Links erinnert das Arasaka-Logo mit dem Chrom und roten, beweglichen Teilen an Johnny Silverhands Cyberarm. Das Logo seiner Band Samurai befindet sich zudem hinten auf dem Batteriefach. Das "No Future" der Konsole wird auf der rechten Seite des Controllers wieder aufgegriffen und ist tatsächlich, wie einige Schrammen auf dem Gehäuse, eingefräst worden und mit den Fingern ertastbar.

Die Xbox One X Cyberpunk 2077 Limited Edition erscheint im Juni 2020 als Bundle und enthält den limitierten Xbox Controller, eine 1TB-Festplatte, sowie einen Download-Code für Cyberpunk 2077, welches am 17. September 2020 erscheinen wird. 

Der Xbox Wireless Controller - Cyberpunk 2077 Limited Edition ist bereits separat erhältlich und unser ausführliches Video-Review dazu mit vielen Hintergrundinformationen zum Design und zu Johnny Silverhand könnt ihr hier anschauen