Cyberpunk 2077 - Phoenix Program

Fans konnten in den vergangenen Monaten den Entstehungsprozess über die Social Media-Kanäle von Maul Cosplay und Vi-Dan Tran bereits mitverfolgen und jetzt ist er endlich fertig, der erste Teaser-Trailer zu spektakulären Kurzfilm Cyberpunk 2077 - Phoenix Program.

Where is Johnny? Here!

In einem richtigen Film zu Cyberpunk 2077 darf V natürlich nicht fehlen. Doch was ist das? Der Protagonist des Videospiels steckt ordentlich in der Klemme. Zum Glück eilt Johnny Silverhand zur Hilfe, hier gespielt in der Hauptrolle von Ben Bergmann alias Maul Cosplay, den ihr spätestens durch sein grandioses Cosplay als V für Cyberpunk 2077 kennen solltet. Unser Interview mit ihm könnt ihr hier lesen

Silverhand prügelt, kickt und schießt sich im 75 Sekunden langen Teaser durch ein ganzes Heer von Gegnern und all das geschieht in einem Club voller zwielichter Gestalten, die schicke Cyberware tragen und zuvor noch ausgelassen im Neonlicht tanzten. Das ist nicht nur eine coole Idee, sondern sieht auch verdammt gut aus.

Kennern der Spielmaterie fallen allerdings zwei entscheidende Details auf: Wo ist der Cyberarm von Johnny und warum können ihn andere überhaupt sehen? Eigentlich verlor Johnny Silverhand seinen linken Arm im Second Central American Conflict (2003-2010) und wurde mit Cyberware von Arasaka ausgestattet. Früh wird in Cyberpunk 2077 klar, dass Johnny Silverhand in der dunklen Zukunft eigentlich nur noch als Geist auf dem Neurochip in Vs Kopf herumspukt. Wie kommt er also putzmunter in diesen Club, wenn der Fan Film in gleichen Universum spielen soll?

Die Spekulationen starten mit dem Namen des Fan Films: Phoenix Program. Als Vogel aus der Mythologie hat der Phönix die besondere Gabe, nach seinem Tod aus seiner eigenen Asche am nächsten Sonnenaufgang wiedergeboren zu werden. 

Seit dem Zweikampf mit Adam Smasher im Jahr 2023 und der Detonation der Atombombe in Zentrum von Night CIty war Silverhand totgeglaubt in der Zeitlinie des Tischrollenspiels Cyberpunk 2020

Laut Cyberpunk Red gab es in der Zeit von 2030-2035 Gerüchte, dass ein Fan Johnny Silverhands Körper in Night City geborgen hätte und in einer Kryokammer aufbewahre.

Hat jemand Johnny wieder zusammengeflickt und seinen Arm nachwachsen lassen? Ist er ein Klon, der den Krieg gar nicht miterlebt hat? Ein Borg, der nur nach Johnny aussieht? Oder war am Ende alles nur ein verrückter Braindance? Wir werden es noch dieses Jahr erfahren, wenn Cyberpunk 2077 - Phoenix Program erscheinen soll. 

Der Mann hinter der Kamera

Regie bei diesem ambitionierten Machwerk führt Vi-Dan Tran. Der gebürtige Kölner hat Filmgestaltung studiert mit dem Schwerpunkt Storytelling und Cinematografie. Seit 2015 arbeitet er als Regisseur und Filmemacher u.a. für TV-Werbung und Musikvideos von Universal Music/Sony Music Germany

Zusammen mit Maul Cosplay drehte er bereits mehrere Projekte, unter anderem den international bekannten Star Wars Fan Film Darth Maul: Apprentice.

Mit Ben Bergmann teilt sich Vi-Dan Tran seine zweite große Leidenschaft, denn seit seines Studiums arbeitet er zusätzlich als Stuntman. Damit taucht er unter anderem im Abspann der Serie Into the Badlands auf Amazon Prime auf, aber auch in großen Hollywood-Blockbustern wie James Bond 007: Skyfall, Agent 47 und Cloud Atlas. Sogar bei Denis Villeneuves aktueller Neuverfilmung von Dune ist Tran beim Stuntteam mit dabei.

2016 arbeitete er im Jackie Chan Stuntteam zusammen mit dem Actionstar an den Filmen The Foreigner und Bleeding Steel und ist seit 2017 offizielles Mitglied des Stuntteams. 

YouTube.com - Cyberpunk 2077 Fan Film: Phoenix Program - Official Teaser (2020)