Cyberpunk 2077 Gamescom

Laut CD Projekt Red Co-Founder/Co-CEO Marcin Iwiński wird die Firma auf der diesjährigen Gamescom vertreten sein, wie er gegenüber Kotaku.com im Interview verlauten ließ.

Im Bezug auf weitere große Events in diesem Jahr sagte Iwinski, dass es ja noch die Gamescom geben würde. Er könne nicht versprechen, dass etwas definitiv Neues gezeigt werden würde, aber es sei nicht exakt dasselbe wie zuvor. Ein Besuch würde sich laut Iwinski lohnen. 

Demos bzw. Präsentationen für Videospielmessen zu kreieren kostet ein Studio sehr viel Zeit und Ressourcen, die häufig sonst anderweitig in die Entwicklung des Spiels selbst investiert werden könnten.

Der Trailer und das bisherige Feedback der Presse zur Gameplay-Demo zeigen, dass CD Projekt Red sehr viel Fleiß und Feinarbeit in die erste Präsentation von Cyberpunk 2077 gesteckt hat. Es wird sicherlich nicht einfach sein, auf demselben Niveau in kurzer Zeit nachzuliefern.

Marcin Iwiński Aussage könnte daher so gewertet werden, dass man einige Details der bisherigen Gameolay-Demo verändert (z.B. unterschiedliche Herangehensweise, Wechsel der Geschlechter, der NPcs, gleiche Location, aber andere Nebenquest). 

Auf der anderen Seite werden einige Entwicklerdemos für die Presse nur zu diesem Zweck erschaffen. CD Projekt Red versicherte jedoch in andern Interviews, dass sowohl das gezeigte Gameplay, als auch die Szenen aus dem Trailer echten Momenten im Spiel bzw. im Storyverlauf entsprechen würden. Wenn das polnische Studio diese Strategie fortführt, könnten zukünftig weitere Teile der aktuellen Entwicklung für eine Demonstration herangezogen werden.

In den Kommentaren zur dieser Meldung antwortete der offizielle Facebook-Account von CDPR, dass man bisherige Informationen aus dem Netz mit Vorsicht genießen sollte und lieber auf offizielle Meldungen zur noch unklaren Präsenz auf der Gamescom abwarten sollte. 

Gamepro.de - Cyberpunk 2077 - Neue Gameplay-Demo wird auf der Gamescom gezeigt