Cyberpunk Red: Kritische Verletzungen

Im Vergleich zum Cyberpunk Red Jumpstart Kit wird das komplette Regelwerk zum Pen&Paper RPG noch etwas umfangreicher ausfallen. Auf dem offiziellen Blog von R. Talsorian Games stellte Game Designer James Hutt diesen Monat die kritischen Verletzungen vor. 

Cyberpunk 2020 erschien erstmal 1990 und seitdem haben sich Rollenspiele weiterentwickelt. Für den Cyberpunk Red Jumpstart Kit hat R. Talsorian Games die Spielregeln aus der Mottenkiste geholt, entstaubt und viele Regeln vereinfacht. Auch das Kampfsystem wurde verbessert und es wurden die Hitpoints (HP) eingeführt. Sie sind jedoch sehr abstrakt und alles ander als plastisch.

Laut James Hutt haben die Entwickler auf die Fans gehört und führen deswegen kritische Wunden in das finale Grundregelwerk von Cyberpunk Red ein. Wenn ihr bei einem Opfer einen kritischen Schaden verursacht, dann würfelt ihr mit 2W6. Eine Tabelle für jeweils Kopf- oder Körpertreffer entscheidet über den Schweregrad der Verletzungen, wobei häufigere Verletzungen wahrscheinlicher sind als ganz fürchterliche (z.B. Zerstückelungen). 

Diese Handhabung wurde übrigens vom The Witcher-Tischrollenspiel übernommen und für die Waffen der Dunklen Zukunft angepasst. 

Drei Beispiele für kritische Verletzungen:

Verlorenes Auge 

Mit dem Zweiten sieht man eindeutig besser: Wenn das Auge flöten geht, dann verliert der Charakter auch die Tiefenwahrnehmung. Wurde sogar ein schönes Cyber-Auge von Kiroshi weggeballet, dann sind auch alle smarten Funktionen wie der Zoom futsch. 

Kollabierte Lunge

Wer japsend auf dem Boden sitzt und nach Sauerstoff ringt, der gewinnt keinen Marathon. Mit dieser kritischen Wunde ist euer Bewegungsradius deutlich eingeschränkt.

Gebrochener Kiefer

Bodyguards einschüchtern, Atomraketen-Abschusscodes durchgeben oder ein Softeis bestellen - Mit gebrochenem Kiefer sind alle Skills erschwert, die mit der Sprache zu tun haben. Höllisch weh tut es auch.  

Medtech und Wundstatus

Kritische Verletzungen interagieren ebenfalls mit dem Wundstatus von Cyberpunk Red. Wenn ein Charakter mit einer tödlichen Wunde weiteren Schaden erleidet, dann ist jede weitere Verletzung kritisch. Die meisten kritischen Verletzungen erschweren zudem die Lebensrettung. Im Cyberpunk Red Jumpstart Kit tendierten einige Charaktere noch dazu, viel zu lange zu überleben, was sich jetzt ändert.

Laut James Hutt soll allerdings nicht jeder Kampf das Spiel zu einer Folge von Emergency Room mutieren lassen. Viele kritische Verletzungen lassen sich notdürftig versorgen, um die Einschränkungen zu mildern. 

Kritische Wunden versorgen ist kein Hexenwerk und nicht nur Medtechs können sie behandeln, die schwersten Verletzungen sind jedoch dem Fachpersonal vorbehalten. R. Talsorian Games will die Rolle des Medtechs zu einem späteren Zeitpunkt enthüllen und Chirurgie ist nur eine der spannenden Spezialisierungen, die zur Verfügung stehen. Wahrscheinlich gilt es dank der Cybeware auch eine ganze Menge Kabelsalat und Schräubchen in Ordnung zu bringen

Durch die Letalität der Verletzungen werden laut RTG Kämpfe dramatischer, persönlicher und bleiben euch sicher in Erinnerung. Wir sind gespannt.

Was Hübsches für's Auge

Kunstdirektorin Jaye Kovach ist zurück und präsentierte im Blogeintrag ein weiteres Artwork zu Cyberpunk Red mit dem Namen Sapphire Town. Vielleicht erkennt ihr seinen Stil schon wieder, denn auch dieses Kunstwerk ist von Neil Branquinho.

RTalsorianGames.com - Balancetown: Putting the Red in Cyberpunk Red (We Mean Blood)