Während der Game Awards 2019, welche heute in Los Angeles verliehen wurde, enthüllte CD Projekt Red viele neue Künstler, welche am Soundtrack von Cyberpunk 2077 mitwirken werden. Die kanadische Sängerin Grimes performte sogar einen Song auf der Bühne und wurde scheinbar in den NPC Lizzy Wizzy verwandelt.

Insgesamt wurden zusätzlich zu der uns bereits bekannten Band Refused 10 komplett neue Künstler angekündigt, alle aus unterschiedlichen Musikgenres:

  • Run the Jewels (Hip Hop)
  • Refused (Punk-Rock)
  • Grimes (Synth-Pop/Electronic)
  • A$AP Rocky (Hip Hop)
  • Gazelle Twin (Electronic/Industrial)
  • Ilan Rubin (Alternative Rock/Metal)
  • Richard Devine (Glitch/IDM/Experimental)
  • Nina Kraviz (Techno/Tech House)
  • Deadly Hunta (Reggae)
  • Rat Boy (Indie Rock/Hip Hop)
  • Tina Guo (Cellistin) 

Alle Künstler scheinen an neuer Musik extra für Cyberpunk 2077 zu arbeiten und ergänzen somit die Arbeit der drei Komponisten Paul Leonard-Morgan, P.T.Adamczyk und Marcin Przybyłowicz.

Denkbar wäre, dass die Musik nicht nur besondere Gameplay-Momente im Spiel unterstreichen wird, sondern auch zum World Building beitragen wird, z.B. durch Songs auf verschiedenen Radiosendern in Night City oder im TV. Vielleicht werden einige Künstler ja sogar Bands oder Rockerboys in der Spielwelt verkörpern.

Die kanadische künstlerin Grimes, welche übrigens die Freundin von Elon Musk ist, performte einen visuell opulenten Song auf der Bühne der Game Awards. Zunächst war sie in ein weißes Schlabber-Outfit eingewickelt, welches einen tollen Kontrast zu den roten Lichtern und Hintergründen bot.

Plötzlich stieg sie auf eine Treppe, griff zu einem Kopfhörer und brach zusammen, um dann digital über das Net in der Welt von Night City wieder zusammengebaut zu werden. Dort wurde sie von einer blauen, langhaarigen Frau repräsentiert, welche Alt Cunningham oder vielleicht sogar Lizzy Wizzy sein könnte.