Nach ihrem spektakulären Bühnenauftritt heute während der Game Awards 2019 in Los Angeles, wurde bekanntgegeben, dass die kanadische Sängerin und Musikproduzentin Grimes die Rolle des Popsternchens Lizzy Wizzy in Cyberpunk 2077 übernimmt und Musik zum Spiel beisteuert. 

Während der Video Game Awards führte sie ihren brandneuen Song 4ÆM live auf der Bühne auf, welcher von einem Cyberpunk 2077-Musikvideo begleitet wurde. Noch während der Performance wurde die Sängerin "digitalisiert" und über das Net in die Welt von Night City übertragen. Hier manifestierte sie sich als langhaarige, sexy Frau, bei der es sich nun um Lizzy Wizzy handeln wird. 

Grimes ist übrigens eine der zehn neu angekündigten Künstler, welche Musik für den Soundtrack von Cyberpunk 2077 produzieren. 

Die Künstlerin wurde 1988 mit dem bürgelichen Namen Claire Elise Boucher in Vancouver geboren. Nach einem abgebrochenen Studium der Neurowissenschaften und russischen Linguistik veröffentlichte sie im Alter von 21 ihr Debüt-Album Geidi Primes, welches von der berühmten Science-Fiction Franchise Dune inspiriert wurde. 

Nach dem Release der beiden Alben Halfaxa (2010) und Visions (2012) erreichte Boucher zunehmende Anerkennung und so gewann Visions den Preis als Electronic Album of the Year und Grimes war 2013 Breakthrough Artist of the Year bei den Juno Awards 2013 nominiert. Grimes gewann im selben Jahr den Artist of the Year Award bei den Webbys.

Auch das Rolling Stone Magazine lobte Grimes für den Track Go und zählte ihn zu den besten 20 Tracks des Jahres 2014. Es war übrigens ein Track, welcher ursprünglich für Rihanna geschrieben und von ihr abgelehnt wurde.

2016 schaffte es iher Song Medieval Warfare in den Film-Soundtrack von Suicide Squad

Grimes tourte mit Lana Del Rey und war mehrfach der Opener für Florence and the Machine. Eine langjährige musikalische Parnterin und Freundin ist Hana Gabrielle Pestle oder kurz Hana. Die beiden produzierten Songs zusammen oder traten in den Musikvideos der jeweils anderen auf. 

Der Musikstil der Kanadierin wird häufig als eine Mischung aus Electronic, Synth-Pop, R&B, Hip Hop und Dream Pop beschrieben. Die Sopransängerin legt durch Looping gerne mehrere Vocals übereinander, was ihrer Musik häufig träumerische, spirituelle, teils außerirdische Eigenschaften verleiht. Kein Wunder, dass Künstler wie Björk oder Enya Fans ihrer Musik sind.

2018 lernte Grimes Tesla-CEO Elon Musk kennen und die beiden sind seitdem ein Paar. Zuletzt konnte man Grimes bei der Enthüllung des Cybertruck an der Seite von Musk in der Öffentlichkeit sehen. 

In Cyberpunk 2077 wird Grimes die Popsängerin Lizzy Wizzy sprechen (deutsche Stimme unbekannt), welche wir bereits vom Trailer aus 2018 kennen oder durch Bandposter zum Spiel. Wizzy ist der Kopf der Band Lizzy Wizzy and the Metadwarves.

Wie uns letztes Jahr Quest Desinger Patrick Mills auf der Gamescom bestätigte, handelt es sich bei Lizzy um eine Full Body Conversion. Das bedeutet, dass sie ihr Gehirn oder Bewusstsein auf einen komplett künstlichen Körper übertragen hat. Daher seht ihr sie im Trailer z.B. an einem Tisch sitzen, während ein Teil ihres Gesichtes fehlt und darunter ebenfalls nur Metallelemente zu sehen sind, wogegen sie auf dem roten Teppich eines großen Events in Night City mit komplett verchromten Körper erscheint.

Je mehr Cyberware man jedoch im eigenen Körper verbaut, desto unmenschlicher und gefühlloser soll auch der Charakter werden. Zudem droht die Cyberpsychose mit möglicher sozialer Isolation, Persönlichkeitsverlust und ungezügelter Gewalt. Man darf daher gespannt sein, welche pathologischen Charakterzüge Lizzy Wizzy an den Tag legt oder wie alles zusammen ihre Musik beeinflusst. 

Beim Anhören mehrerer Songs von Grimes gefiel mir persönlich We Appreciate Power zusammen mit Hana bisher am besten, wobei das Musikvideo prima zum Thema Cyberpunk passt:

Wer es etwas bunter, verrückter oder künstlerischer mag, sollte mal bei Venus Fly reinhören, welches zusammen mit Janelle Monae entstanden ist: 

GrimesMusic.com - Die offizielle Website von Grimes