Cyberpunk 2077 Collectors Edition

Heute veröffentlichte CD Projekt Red ein englisches Transkript einer Finanz-Konferenz bezüglich der Einnahmen aus dem ersten Quartal 2019. Darin legte die Firma offen, dass ein Teil des Budgets bereits in die Produktion der Collector's Edition von Cyberpunk 2077 fließt. 

Wörtlich sagte Piotr Nielubowicz, Vorstandsmitglied und CFO in der Konferenz:

"Der nächste Punkt - Weitere Forderungen - zeigt einen Anstieg von über 19 Millionen auf fast 42 Millionen Zloty. Dabei fallen beispielsweise fast 23 Millionen Zloty auf Vorauszahlungen seitens CD Projekt an die eigenen Lieferanten für die Produktion der physischen Komponenten der Collector's Edition von Cyberpunk 2077."

Ein weiterer Aspekt der Kosten sei die Auslagerung der Produktion und die Tatsache, dass sie früh beginnen muss und Vorauszahlungen benötige. Ferner würde zu den genannten Forderungen die Produktion von Marketingmaterialen für die fortlaufenden Kampagnen (inklusive E3) gehören.

Die Aussagen lassen vermuten, dass die Collector's Edition weit über die Konzeptphase hinaus ist und wir auf der E3 wahrscheinlich einen ersten Blick darauf werfen können.

Zuvor hatte die Firma die bloße Existenz einer CE nicht wörtlich bestätigt. In einem Gamescom-Interview mit Fabian Döhla, dem deutschen PR Manager von CD Projekt Red wurde uns letztes Jahr gesagt, dass es wichtig sei, dass der Mehrwert und das Preis-Leistungs-Verhältnis einer Collector's Edition stimmen. 

CD Projekt Red kann auf eine jahrelange Erfahrung mit Sondereditionen zurückblicken. In den Anfangsjahren hatte es die polnische Firma schwer, den Raubkopierern den Kampf anzusagen. Als Lokalisierungsbüro entwarfen sie damals für das Spiel Baldurs Gate daher eine Sammleredition, welche einer neben einer schönen Verpackung noch eine  Audio-CD, ein Dungeons & Dragons-Regelbuch und eine mit Wachs versiegelte Karte der Spielwelt enthielt, um mehr Fans zum legalen Kauf zu bewegen.

Die Collector's Edition zu The Witcher 3 war bereits ein sehr rundes Paket: Eine handbemalte Figur, Spezialverpackung, Artbook, Sticker, Karte aus Papier und Stoff, gesondertes Steelbook für die Discs, ein Witcher-Medallion, eine Soundtrack CD und zwei echte Gwent-Kartendecks. 

Was die genauen Inhalte für das neueste Spiel sein werden, bleibt abzuwarten. Die Worte "physische Komponenten" klingen bereits verlockend.

Cyberpunk 2077 wird auf PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Einen Erscheinungstermin gibt es bisher nicht, aber eine Ankündigung wird für die E3 2019 erwartet. 

CDProjektRed.com - Q1 2019 earnings call transcript