Cyberpunk 2077 - Überfall

Der Epic Games Store machte in letzer Zeit eher negative Schlagzeilen bei der Sicherung von (zeitlich limitierten) exklusiven digitalen Verkaufsrechten zu Titeln wie Metro: Exodus, Control oder The Outer Worlds. Haben Fans von Cyberpunk 2077 Grund zur Sorge? Marcin Momot, Global Community Lead von CD Projekt Red klärt auf.

 

Auf die Frage eines Fans bezüglich einer Exklusivität von Cyberpunk 2077 im Epic Games Store, antwortet Momot via Twitter (von uns übersetzt): "Es ist unser Ziel, Cyberpunk 2077 so vielen Spielern wie möglich zugänglich zu machen und das auf den Plattformen ihrer Wahl."

Auch wenn hier kein wörtliches Nein fällt, sollten Fans Cyberpunk 2077 bei der Bezugsquelle ihrer Wahl erwarten dürfen. Eine Exklusivität für den Epic Games Store würde zudem unlogisch erscheinen, da CD Projekt Red dann Verkäufe im hauseigenen digitalen Store GOG.com unterbinden würde.

Momots Statement passt gut zur allgemeinen Firmenphilosophie, Fans in ihrer Wahl und in ihren Wünschen keine Einschränkungen aufzuerlegen. 

Bereits in der Vergangenheit bestätigte CDPR, dass Cyberpunk 2077 keine Mikrotransaktionen bieten wird und man vergeblich exklusive Vorbestellerboni (DLC, Missionen, Skins etc.) für Handelspartner suchen wird.