Beitragsseiten

Wenn Waffen denken

 Cyberpunk 2077 verfügt über eine Vielzahl an Waffen, welche teilweise super skurril oder einfach nur cool sind. 

Bei den Schießeisen unterscheidet man grob drei Kategorien:

  • Power-Waffen - Konventionelle, eher günstige, aber dennoch schlagkräftige Waffen, die mit Schießpulver einfache Patronen abfeuern.
  • Smart-Waffen - Überlasst doch einfach der Waffe das Zielen. Dank Smartlink steuern Projektile wie z.B. Raketen ihr Opfer selber an. Die Geschosse können recht kurz sein und die Waffe selbst benötigt wenig Kühlung.
  • Tech-Waffen - Diese elektromagnetischen Waffen beschleunigen die Projektile auf enorme Geschwindigkeiten, die ideal sind, um Rüstungen oder Deckungen zu durchschlagen

Wer es etwas persönlicher mag, der greift zu den Nahkampfwaffen, bei denen es eine breite Palette gibt (mit Stacheln besetzte Baseballschläger, Messer, Katanas und vieles mehr).

Wie ihr noch aus dem Vorjahr wisst, gibt es Waffen mit spannenden Zweitfunktionen wie ein Katana z.B, welches  einen elektromagnetischen Schild generieren, der Kugeln abpralllen lässt.

Waffen verfügen zudem über Modplätze, wodurch ihr z.B. Schalldämpfer anbringen könnt oder einen alternativen Feuermodus wie Ricochet installieren, wodurch Geschosse an Oberflächen abprallen und sogar gezielt ums Ecke fliegen können. 

Einmal Kevlar-Sneaker, bitte!

Rüstung ist ein spannendes Thema in Cyberpunk 2077, bei der CDPR eine tolle Entscheidung getroffen hat. Bei Kleidungsstücken sind Aussehen und Eigenschaften voneinander trennbar

Manche Kleidungsstücke dienen rein der Optik, andere dagegen haben zusätzlich Modplätze, die aufgerüstet werden können. 

Häufig steigt mit der Itemqualität die Anzahl der Modplätze, aber ihr könnt sogar durch eigenes Crafting welche hinzufügen. 

Ein gutes Beispiel sind die Sneaker, die V häufig auf Screenshots trägt. Es können einfach nur Schuhe sein, aber ihr könnt auch spezielle Fasern einweben, die aus gewöhnlichen Straßentretern quasi kugelsichere Kevlar-Sneaker machen. In der Preview-Build hatte ich einen so genannten „Fabric Mod“ in den Schuhen installiert, welcher +5,46 Rüstung bringt. Diese Mods lassen sich selbstverständlich auch austauschen. 

Cyberpunk 2077 gibt euch so die Freiheit, den Look beizubehalten, der euch gefällt, aber von den Stats her mit der Zeit zu gehen.

Theoretisch könntet ihr mit dem Starter-Look von V bis zum Ende von Cyberpunk 2077 spielen und dabei absolute Badass-Mods installiert haben. 

Kleidung kann jedoch nicht nur Rüstung bieten, sondern natürlich weitere Boni wie de berühmte Samurai-Jacke aus der Demo im Jahr 2018, die auf der Straße richtig was hermacht und euch einen Bonus auf den Street Credit genehmigt. 

Cyberware - More than human

Cyberware ist ein zentrales Thema in der Spielwelt. Mit ihr schaffen es Menschen, mehr aus sich zu machen und sich fast übermenschliche Fähigkeiten anzueignen.

Natürlich verfügt V ebenfalls über Cyberware, die ihr bei Ripperdocs einbauen, tauschen und verbessern könnt. Hier gibt es ebenfalls drei Kategorien, die man unterscheiden kann:

  • Aktiv - Muss vom Spieler direkt ausgeführt werden, vergleichbar mit Waffen
  • Getriggert - Wird aktiviert, sobald bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sind
  • Passiv - Die Cyberware beginnt mit der Arbeit, sobald sie installiert ist und läuft kontinuierlich im Hintergrund mit

Die Cyberware installiert ihr in unterschiedliche Slots in Vs Körper:

  • Gehirn (3 Slots)
  • Augen
  • Herz-Kreislauf-System (3)
  • Immunsystem (2)
  • peripheres Nervensystem (2)
  • Haut (3)
  • Betriebssystem (1)
  • Skelettsystem (beidseits jeweils Hand 1, Arm 1, Bein 1)

Vergleichbar mit anderen Items gibt es gewöhnliche, ungewöhnliche, seltene, epische und legendäre Cyberware. Manche Cyberware existiert in unterschiedlichen Qualitäten, andere wiederum existiert vielleicht nur in epischer Form. Je nach Qualität der Cyberware wird eine unterschiedliche Anzahl an Slots belegt. 

Noch mehr Tiefe erhält das System durch die Tatsache, dass Cyberware aus Fragmenten (weiteren Upgrades) bestehen kann, die ebenfalls Slots benötigen. 

Hier ein paar Beispiele für Cyberware, die V nutzen kann:

  • Mantisklingen - Die wahrscheinlich bekannteste Cyberware im Spiel. Die mächtigen Klingen springen aus Vs Unterarm hervor und es sind mehrere Fragmente verfügbar.
  • Blutpumpe - Wird im Slot für das kardiovaskuläre System installiert. Sie aktiviert sich zu einem bestimmten Zeitpunkt und verbessert die Heilung.
  • Mikrorotoren - Passive Cyberware im Nervensystem, welche die Bewegungsgeschwindigkeit und Präzision verbessert
  • Reflextuner - Sind getriggerte Cyberware, die Slow-Motion aktiviert, sobald eure Gesundheit unter einen kritischen Wert fällt.
  • Gorillahände - Wird logischerweise in den Händen installiert und verbessert enorm eure Kraft und Nahkampfstärke. Hier gibt’s ebenfalls mehrere Fragmente.
  • Monowire - Die Cyberware, die in eurem Arm ein fiberoptisches Lasso beherbergt, mit dem ihr problemlos Gegner in Scheibchen schneidet  Die Quickhack-Funktion über das Monowire ist wahrscheinlich eine der Fragmente.
  • Krenzikov - Diese Cyberware haben wir das erste Mal in Cyberpunk 2077 als Booster-Spray kennengelernt, existiert jedoch auch als Implantat für euer Nervensystem. Der Trigger aktiviert einen Slow-Motion-Effekt, sobald ihr erfolgreich einem gegnerischen Angriff ausgewichen seid.
  • Synlungen - Künstliche Lungen, die in das kardiovaskuläre System installiert werden und die Regeneration eurer Ausdauer verbessern.

Eine weitere coole Cyberware wurde im aktuellen Trailer enthüllt - eine Art Granat- oder Raketenwerfer in Vs Unterarm, bei dem noch unbekannt ist, ob er eine eigene Cyberware ist oder ein Fragment einer bereits bekannten.

Selbstverständlich könnt ihr auf Wunsch auch auf Cyberware nahezu komplett verzichten. Die Kiroshi-Augenimplantate sind die einzigen, die ihr bedingt durch die Story implantieren müsst, der Rest steht euch frei. 

Marke Eigenbau

In Cyberpunk 2077 könnt ihr fleißig selber herumschrauben mit Rezepten und Schemata und eure eigenen Gegenstände basteln. Material dafür erhaltet ihr entweder als Loot, aus Einkäufen oder der Zerlegung unnützer Gegenstände.

Als Dank für eure Handwerkskünste sind selbst gebaute Gegenstände in der Regel besser als die Ware von der Stange, wie mir Miles Tost erklärte. 

Ihr könnt Verbrauchsgegenstände und Waffen, Waffenmods, Rüstungen, Daemons, Cyberware und weitere nützliche Gegenstände herstellen

Außerdem ist es möglich, liebgewonnene Items aufzuwerten. Habt ihr also gleich am Anfang des Spiels etwa eine seltene Knarre gefunden, die ihr toll findet und der ihr vielleicht schon einen Kosenamen gegeben habt, dann könnt ihr ihre Stats selbst aufwerten und aus ihr eine epische oder legendäre Waffe machen - vorausgesetzt ihr habt das nötige Kleingeld, die richtigen Materialien und Skills auf Lager. 

Die oben genannten Mods für Waffen lassen sich ebenfalls herstellen und hier gibt es Klassiker wie Scopes oder Schalldämpfer, aber auch Waffenskins

Es gibt unterschiedliche Perks, die euch beim Bauen helfen, aber insbesondere euer Tech-Wissen wird euch bei der Herstellung von Waffen und Rüstungen zugute kommen. 

Da das Crafting noch ausbalanciert werden muss, stand es leider aktuell im Prolog noch nicht zur Verfügung.