Wir waren während der Gamescom bei der Premiere des Cyberpunk 2077-Cosplay-Contests in Köln dabei und haben darüber einen kleinen Bericht verfasst.

Ende Juni diesen Jahres kündigte CD Projekt Red den großen, offiziellen Cyberpunk 2077-Cosplay-Contest an. Neben einer großen Trophäe, einem professionellen Fotoshooting für ein Magazin und Sachpreisen zu Cyberpunk 2077, inklusive einer Collector’s Edition, wartet auf den Gewinner des ersten Platzes ein Preisgeld von 15.000 US-Dollar. Auf alle Gewinner zusammen verteilt sich ein Preisgeld von insgesamt 40.000$.

Am 23. August war es dann soweit: In der ersten Runde der Offline-Teilnahme konnten sich die Cosplayer auf der Xbox-Bühne der Gamescom vor dem Publikum und der Jury präsentieren. 

In der Jury saßen CDPR Senior Event Manager Pawel Panasiuk, Kevin Leab Thong, der als Eredin den Witcher 3-Cosplay-Contest 2014 gewann und nun als Community Manager für CD Projekt Red in Frankreich arbeitet, Junior Community Manager Alicja Kozera, unsere deutsche Community Managerin Carolin Wendt und zu guter Letzt Laura and Ralf von Lightning Cosplay, die unter anderem das Mantis Blade und das Militech Archilles-Gewehr für die Gamescom gebaut haben.

Moderiert wurde die Show von den Xbox-Veteranen Graeme Boyd und Maxi Gräff, die ordentlich Stimmung im Publikum verbreitet haben und sich sehr gut bei der Moderation gegenseitig den Ball zugespielt haben, um sowohl auf Deutsch als auch Englisch zu sprechen. Mit Graeme als Chorleiter konnte die Menge bis zum Ende des Events perfekt "Cy-ber-punk!" brüllen.

Aus allen möglichen Ländern wie Deutschland, Russland, Tschechien, Polen oder den Niederlanden waren die insgesamt 27 Cosplayer zur Gamescom nach Köln gekommen, um sich ein Ticket für das Finale an einer noch geheimen Location zu sichern.

Nach der Vorstellung der Jury konnten alle die Cosplayer bewundern, die in Dreiergruppen auf die Bühne kamen. Johnny Silverhands präsentierten ihre Silberarme, rockten auf der Gitarre ab oder zogen langsam ihre Sonnenbrille runter. Mitglieder des Trauma Teams und der Psychosquad sicherten den Xbox-Stand. Leuchtend rote Augen der Mahlstrom Gang blickten in die Zuschauermenge, männliche und weibliche Vs präsentierten ihre teils riesigen Wummen. Die Cosplayer nutzten wirklich jede Art der Inspiration, wie z.B. das Entropie-Artwork der unterschiedlichen Stile in der Welt von Cyberpunk.

Während sich die Jury nach der Präsentation der Cosplays zur Beratung zurückzog, gab es für die Zuschauer etwas zu gewinnen. Xbox Deutschland spendierte in Zusammenarbeit mit FootLocker für einen Fan aus dem Publikum modifizierte Sneaker der britischen Firma frecustoms im Cyberpunk 2077-Look, welche individuell für den Gewinner angefertigt werden. Die Schuhe sind so cool, dass sie eigentlich auch im Store angeboten werden sollten.

Die beiden Kontrahenten, welche von den Xbox-Mitarbeitern aus der Zuschauermenge rausgefischt wurden, mussten Fragen rund um das Thema Schuhe beantworten: „Wird der Adidas Superstar auch Shelltoe genannt?“ „Hieß der Jordan 12 Flu Game so, weil Micheal Jordan bei einem Spiel krank war?“ Letztendlich gewann Martin aus Eckernförde, der sogar extra in einem V-Cosplay von der Ostsee aus angereist war. 

Im Anschluss war die Jury wieder on Stage und die Wahl der Gewinner ist ihnen nicht leicht gefallen. Laura von Lightning Cosplay zur Entscheidung: „Wir waren uns recht schnell einig, was unsere Favoriten anging.“ Pawel Panasiuk von CD Projekt Red ergänzte: „Es war ehrlich gesagt eine schwere Entscheidung und sie mussten uns quasi aus dem Raum rauszerren, weil es sehr knapp war. Obwohl sie nicht viel Zeit für die Vorbereitung hatten, haben uns die Details umgehauen.“

3. Platz: Daria Danilenko als Mahlstrom Gangmitglied

Daria aka Win Winry aus Moskau hatte die tolle Idee, ein weibliches Mahlstrommitglied zu spielen. Sie hatte sich extra einen Überzug für das Gesicht gebastelt, der die roten Cyberware-Augen nachbildet. Die Farbe Rot zieht sich durch das ganze Outfit und neben den Insignien der Gang rundet ein Mantis-Blade den Look ab. 

2. Platz: Maria Moozova als Johnny Silverhand

Maria Moozova aka DatGermia hat sich eigentlich auf das Cosplay starker weiblicher Charaktere spezialisiert, hat aber mit ihrem Cross-Dressing als Johnny Silverhand eine Ausnahme gemacht, Maria hat natürlich nette Details eingebaut wie die Dogtags, die Samurai-Weste und den silbernen Cyberarm, aber der absolute Clou ist die modifizierte, beleuchtete E-Gitarre.

1. Platz: Katarina Petraskova als V

Es gab in der Tat viele Vs beim Cyberpunk 2077-Cosplay Contest und Katarina von Ali Cosplay Props hatte selbstverständlich einen tollen, leuchtenden Kragen und ein super detailliertes Samurai-Logo auf dem Rücken. Doch das selbst gebaute Mantis-Blade der tschechischen Cosplayerin war so detailliert und so beweglich wie kein anderes. 

Katarina durfte direkt einen großen Scheck mit 2.000$ mitnehmen und kann das Ticket für das große Finale im Reisekoffer verstauen. Das Publikum durfte allerdings auch ein paar Goodies mit nach Hause nehmen. Es gab Cyberpunk 2077-Visors und die Samurai-Metalldrucke von Displate, welche zum Glück nicht direkt ins Publikum geworfen wurden, sondern für Bälle eintauscht wurden, die die Gewinner zuvor gefangen hatten.

Nach dem Ende auf der Bühne ging es für die Cosplayer noch weiter mit einem kleinen Walking-Act rüber zur Bühne von Cyberpunk 2077 in der Nachbarhalle. Fotografen und Fans konnten auf den Messefluren mit den Teilnehmern auf Tuchfühlung gehen, bevor diese an der Bar des Totentanz Mike Pondsmith, den Schöpfer des Rollenspiels Cyberpunk 2020, höchstpersönlich trafen. 

Es war ein richtig gelungener Contest und am Ende bleibt eigentlich nur noch die Frage, was man vielleicht noch besser machen könnte.

Ralf von Lightning Cosplay hatte es auf der Bühne schon richtig formuliert als er sagte, dass es sehr wichtig ist, Cosplay aus der Nähe zu betrachten und zu schauen, wie viel eigene Arbeit in dem Look steckt. Das ist für Zuschauer leider sehr schwer, besonders wenn man weiter weg von der Bühne steht. Hier hätte ich mir Live-Kameras gewünscht, die langsame Close-Ups von den Teilnehmern zeigen und auf Bildschirme übertragen. Der riesige Screen über der Bühne blieb auf der Gamescom somit leider größtenteils ungenutzt. 

Aufgrund der fehlenden Detailaufnahmen sahen die Cosplayer für manche Leute eventuell nach längerer Zeit sehr ähnlich aus, zumal sich viele für ein Cosplay zu V oder Johnny Silverhand entschieden hatten. Dementsprechend ebbte die Begeisterung im Publikum über die Dauer etwas ab, was besonders schade ist, da man so viel Zeit und Liebe in die Outfits gesteckt hatte.

Es ist die richtige Entscheidung von CD Projekt Red, kontinuierlich weitere Cosplay Guides zu veröffentlichen. Sie leisten Hilfestellung, regen aber auch dazu an, etwas seltenere Charaktere zu wählen, die sich von den anderen abheben. Originelle Ideen hatten bei allen drei Damen auf dem Siegertreppchen letztendlich zum Erfolg geführt.

Als lobende Erwähnung möchte ich die Herrschaften in den Trauma Team Outfits anführen, die die Helme des Sanitätsdienstes wirklich cool nachgebaut hatten. Sofort ins Auge gesprungen ist mir auch die russische Cosplayerin Lera Himera. Ich habe sie am Messestand von Cyberpunk 2077 gefunden und ihr goldenes Outfit mit den langen blauen Dreadlocks zum "Style and Substance"-Artwork war sehr detailgetreu und einzigartig auf der Gamescom. Sie erzählte mir, dass sie leider nicht rechtzeitig zum Contest in der Halle war und Schwierigkeiten hatte, die Bühne zu finden. Lera Himera wird daher in Zukunft online am Contest teilnehmen.

Ich hatte das Gefühl, dass es auch weitere Cosplayer zum Thema des Spiels auf der Messe gab, die toll ausgesehen haben, aber nicht am Contest teilgenommen haben. Die genauen Gründe dafür kennt man natürlich nicht, aber vielleicht hätte etwas mehr Werbung vor Ort (Banner, Infoscreens) die Teilnahmerzahl noch weiter nach oben geschraubt. 

Wir hatten das Event an dem Freitag via Handy als Livestream vor Ort aufgezeichnet und ihr könnt ihn euch hier anschauen. Die Videoqualität hat natürlich aufgrund der mobilen Shakycam deutlich gelitten.

Falls ihr selber gerne am Contest teilnehmen wollt, jedoch nicht zu den Veranstaltungsorten reisen könnt, könnt ihr natürlich auch online mit euren Fotos am Wettbewerb teilnehmen. Mehr Infos zur Teilnahme findet ihr auf der offiziellen Website

Ich bin gespannt, wenn wir demnächst mehr Bilder zum Cosplay-Contest auf der PAX in den USA sehen und wenn Cyberpunk 2077 zur Tokyo Game Show in die Heimat des Cosplay nach Japan reisen wird.

Vielen Dank an CD Projekt Red und Fabian Döhla, Xbox Deutschland, Lera Himera und Lightning Cosplay für die Bereitstellung der Fotos in diesem Artikel. 

Instagram.com - Lightning Cosplay

Instagram.com - Daria Danilenko aka Win Winry

Instagram.com - Maria Moozova aka DatGermia

Instagram.com -  Katarina Petraskova von Ali Cosplay Props

Instagram.com - Lera Himera